Sie sind nicht angemeldet

Jetzt anmelden

Informationen zum Seminar

Kombi-Seminar: Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen und Gewaltprävention


Referenten
Martin Ducke

Fachreferent der VDAB-BSB mbH,
PFK, QMB, Qualitätsmanager und ext. Qualitätsauditor DAkkS

Veranstaltungsinhalte

Im Rahmen der WTG-Prüfungen stehen die Themen "Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen" und "Gewaltprävention" immer wieder im Fokus. In diesem Seminar des VDAB in Kooperation mit der VDAB-BSB können Sie sich und Ihre Mitarbeiter auf zukünftige Überprüfungen durch die WTG-Behörde vorbereiten. Sie erweitern  Entscheidungskompetenzen, erlangen Handlungssicherheit und sind in der Lage, bestehende Konzepte zu überprüfen und sich auf den Umgang mit entsprechenden Situationen einzustellen.
 

Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen (FEM):
– Rechtliche und gesetzliche Aspekte
– Mythen und Missverständnisse bei der Anwendung von FEM
– Auswirkungen von FEM
– Alternativen zur Anwendung von FEM
– Aspekte der Dokumentation (z. B. Auswahl von sinnvollen Formularen)
– Fallbeispiele

Gewaltprävention:
– Gewalt und Aggression; Macht und Ohnmacht
– Grenzüberschreitungen in der Praxis
– Formen der Gewalt in der Pflege
– Ursachen
– Gewaltanwendungen zwischen verschiedenen Personengruppen
– Gewalt erkennen und handeln
– Präventive Maßnahmen (u.a. Führung; Teamentwicklung und Konfliktmanagement)
– Eskalation und Deeskalation
– Zwang und Zwangsvermeidung
– Vertiefung anhand von Fallbeispielen


Für dieses Seminar erhalten Sie 7 Fortbildungspunkte bei der Registrierung beruflich Pflegender.


Termin

07.12.2022

Kreis

teilstationär vollstationär

Veranstaltung

Nr. 3625

Mitgliederpreis

€ 198,00 zzgl. MWSt.

Zeit

09:00–16:00 Uhr

Freie Plätze

Buchbar

Zielgruppe

Einrichtungsleitung Pflegedienstleitung Wohnbereichsleitung Qualitäts(management)beauftragte Pflegefachkräfte

Standardpreis

€ 248,00 zzgl. MWSt.

Ort
VDAB Wissen
ONLINE
Veranstalter
VDAB-BSB mbH

Im Teelbruch 132
42519 Essen

veranstaltungen@vdab-bsb.de

VDAB e. V. / Hauptstadtbüro

Reinhardtstr. 19
10117 Berlin
030 / 20059079-0


Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


  Zur Übersicht

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.